blitzdefenceboy_werbemittel_web_MG_3813technik1_gallery

Gewalt ist meistens viel subtiler, als wir sie in den Medien erleben. Nicht in jeder Situation müssen Menschen mit Waffen bedroht werden. Es reicht schon wenn Menschen unfair behandelt, gehänselt, bedroht oder körperlich angegriffen werden. Die Menschen egal ob Erwachsene oder Kinder, die solchen Situationen täglich ausgesetzt sind, verlieren die Lust an ihrem täglichen Leben, ihre Leistungen und Motivation verschlechtern sich. Hier setzen wir an und erklären, dass Gewalt grundsätzlich nicht hinnehmbar ist und wie man sich richtig verhalten sollte.
Unser oberstes Ziel in unserem Unterricht: Selbstbewusstsein schaffen. In Rollenspielen üben die Teilnehmer deshalb typische Konfliktsituationen zu lösen. Das gibt ihnen Sicherheit; sie verlieren die Angst und lernen Zivilcourage, indem sie Konflikte bewusst deeskalieren.
Bei Kindern und Jugendlichen ist besonders wichtig, dass die ersten Auseinandersetzungen positiv für sich entscheiden und so ein gesteigertes Selbstbewusstsein aufbauen. Damit vermeiden sie unsicher und ängstlich zu wirken und in die Opferrolle abzugleiten.
Die positive Entwicklung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls entscheidet darüber, ob ein Mensch sich frei entfalten kann.
In unserem Unterricht zeigen wir, wie man:
Gefahren erkennt und vermeidet
Selbstbewusst auftritt,
Anderen Grenzen aufzeigt,
Weder die Opfer- noch die Täterrolle annimmt,
Anderen helfen und Zivilcourage zeigen kann.